Leistungsberechnung

Die Leistung P ist abhängig von dem Wasserdurchfluss Q (in m³/s) und der Fallhöhe (Wasserbau) h (in m) sowie den Wirkungsgraden η, der Wasserturbine, des Getriebes, des Generators und des Transformators.

Näherungsweise Berechnung bei einem Wirkungsgrad von ca. 85 % ≈ 8,5 KW

P = Q · h · 8,5 (KW = Kilowatt)

Beispiel: Durch die Turbine eines Laufwasserkraftwerkes mit der Stauhöhe 6 m strömen pro Sekunde 20 m³ Wasser.
Damit ergibt sich eine Leistung von P = 20 m³/s • 6 m • 8,5 KW = 1020 kW.

Wasserkraftwerke erzielen einen hohen Wirkungsgrad. Ihre Turbinen und Generatoren können bis zu 90 % der nutzbaren Wasserkraft in elektrischen Strom umwandeln.

Standorte