Bildnachweis: F.EE GmbH

Bildnachweis: F.EE GmbH

Bildnachweis: F.EE GmbH

Wissenschaftliches Forschungsprojekt zur Effizienzsteigerung am Silbersee

Am bestehenden Wasserkraftwerk am Silbersee erzeugt die Bayerische Landeskraftwerke GmbH Strom mit einer einfachen Francis-Spiralturbine, welche im unteren Lastbereich einen relativ schlechten Wirkungsgrad aufweist.

Durch neue technische Entwicklungen wurden in der Industrie sogenannte Frequenzumrichter weiterentwickelt und versprechen auch in Wasserkraftwerken zunehmend leistungssteigernde Potentiale. Deshalb wird nun am Silbersee mittels einem zwischengeschalteten elektronischen Frequenzumrichter die Drehzahl der Turbine so verändert, dass der Wirkungsgrad ansteigt. Zu berücksichtigen ist in diesem Fall, dass die Frequenz des angeschlossenen Stromnetzes nicht beeinträchtigt wird. Das elektronische Bauteil selbst bringt jedoch auch Leistungsverluste, die in die Gesamtabwägung einzubeziehen sind.

In einem Kooperationsprojekt der Bayerische Landeskraftwerke GmbH mit den Firmen F.EE und AMServ sowie der Ostbayerischen Technischen Hochschule Amberg-Weiden und dem Ingenieurbüro Pfeffer werden Versuche in verschiedenen Lastgängen durchgeführt und detailliert ausgewertet. Dabei wird aus der ursprünglich einfach regulierten eine doppelt regulierte Francis-Turbine.
Bei positiven Ergebnissen des Forschungsprojektes kann die Stromerzeugung auch bei mehreren anderen Wasserkraftanlagen sowohl der Bayerische Landeskraftwerke GmbH als auch bei vielen anderen Betreibern gesteigert werden.

Standorte