Standortkarte >>Standorte

Kraftwerk Surspeicher

Blick auf den Surspeicher

Blick auf den Surspeicher

Damm mit Einlauf Betriebsauslass, Hochwasserentlastung und den Betriebsgebäuden

Damm mit Einlauf Betriebsauslass, Hochwasserentlastung und den Betriebsgebäuden

Betriebsgebäude unterhalb des Dammes

Betriebsgebäude unterhalb des Dammes

Krafthaus mit Auslauf

Krafthaus mit Auslauf

Turbinen mit Generator

Turbinen mit Generator

Turbinen mit Generator

Turbinen mit Generator

Schaltschrank im Krafthaus

Schaltschrank im Krafthaus

Wasserzuführung zu den Turbinen

Wasserzuführung zu den Turbinen

Der Surspeicher, gebaut von 1965 bis 1968, schützt den Mittel- und Unterlauf der Sur weitgehend vor mittleren und großen Hochwassern.
Die Schalt und Regeltechnik des Kraftwerkes wurde 1998 erneuert.
Die Generalrevision der Turbinen- und Generatoranlage erfolgte in den Jahren 2013 bis 2015.
Zur Vermeidung von elektrischen Verlusten wurde der Transformator erneuert.

Daten Kraftwerk Surspeicher

Betreiber: Bayer. Landeskraft- werke GmbH
Örtlicher Betreiber: WWA Traunstein
Turbine: 2 gekoppelte Francisturbinen (Mayer)
Generator: Asynchrongenerator (Schorch)
Pel = 250 kVA,
direkt gekuppelt
Inbetriebnahme: 1968
Regelarbeitsvermögen: 0,9 Mio. kWh / Jahr
Ausbauleistung: 270 KW
Ausbaufallhöhe: 18,00 m
Ausbaudurchfluss: 1,9 m³/s

Daten des Speichers

Allgemein Staubecken mit Geschiebesperren Absperrbauwerk
Betreiber: WWA Traunstein Gewässer: Sur Höhe (über Talsohle): 24,45 m
Gemeinde: Petting. Teisendorf Einzugsgebiet: 62,26 km² Kronenlänge: 242 m
Bezirk: Oberbayern max. Stauvolumen: 5,73 Mio. m³
Inbetriebnahme: 1968 Seefläche (bei Dauerstauziel): 0,07 km²
Sperrentyp: Erddamm mit
Innendichtung
Nutzung: Hochwasserschutz, Niedrig-
wasseraufhöhung, Energieerzeugung


Mehr Informationen über den Surspeicher finden Sie auf der Internetseite des Wasserwirtschaftamtes Traunstein.

www.wwa-ts.bayern.de
www.lfu.bayern.de

Standorte