Ökologische Wasserkraft
DIVE-Turbine

DIVE-Turbine

Während bei der Kaplanturbine in Teillast die Laufradschaufeln bei voller Drehzahl geschlossen werden, bleiben die festen Laufradschaufeln der DIVE-Turbine dauerhaft geöffnet, dafür wird die Drehzahl verringert. Der Abstand zwischen den Laufradschaufeln und damit die Durchgängigkeit für Fische verringert sich somit bei geringeren Durchflüssen nicht, die sinkende Drehzahl reduziert zudem das Risiko einer Kollision mit den Schaufelkanten. Damit ist die drehzahlgeregelte DIVE-Turbine auch im Teillastbereich besonders fischfreundlich. Eine weitere Verringerung der Fischschäden ist durch die Verwendung von lediglich drei Laufradschaufeln möglich.

Die DIVE-Turbine ist eine vertikal durchströmte Propellerturbine, bei der das Laufrad direkt mit dem Generator verbunden ist (DIrekt VErbunden = DIVE). Das Wasser strömt durch den Leitapparat ein und versetzt die Turbine in Rotation. Der Generator mit wasserdichtem Gehäuse sitzt direkt über der Turbine und ist komplett vom Wasser umspült. Im Gegensatz zu Kaplanturbinen sind die Laufradschaufeln über die gesamte Laufradhöhe fest mit der Nabe verschweißt. Das Laufrad ist damit komplett spaltfrei. Kleine Fische, die trotz des Feinrechens in die Turbinenkammer geraten, können somit nicht eingeklemmt werden.

Standorte