Standortkarte >>Standorte

Kraftwerk Eixendorf I

Blick über den See, am linken Bildrand der Damm

Blick über den See, am linken Bildrand der Damm

Blick über den Damm auf den See

Blick über den Damm auf den See

Unterhalb des Dammes liegen die Betriebsgebäude

Unterhalb des Dammes liegen die Betriebsgebäude

Blick über den Damm auf Krafthaus, Unterwassersee. Wasserspiegel im See zum Zeitpunkt der Aufnahme abgesenkt

Blick über den Damm auf Krafthaus, Unterwassersee. Wasserspiegel im See zum Zeitpunkt der Aufnahme abgesenkt

Unterwassersee mit Krafthaus und Auslauf der Hochwasserentlastung

Unterwassersee mit Krafthaus und Auslauf der Hochwasserentlastung

Turbine im Krafthaus

Turbine im Krafthaus

Schnellschlussklappe im Zulauf vor der Turbine

Schnellschlussklappe im Zulauf vor der Turbine

Der Generator im Stockwerk über der Turbine

Der Generator im Stockwerk über der Turbine

Schaltwarte

Schaltwarte

Der Eixendorfer Stausee im Naturpark Oberer Bayer. Wald in der Nähe zu den Städten Neunburg vorm Wald und Rötz ist ein beliebtes Ausflugsziel.
Die wasserwirtschaftlichen Ziele Hochwasserschutz und Niedrigwasseraufhöhung, stehen bei der Bewirtschaftung des Speichers im Vordergrund. Die Wasserkraftanlage erzeugt im Jahr 3,8 Millionen Kilowattstunden. Das im Jahr 1976 in Betrieb genommene Kraftwerk Eixendorf wurde im Jahr 2005 erneuert.

Daten Kraftwerk Eixendorf I

Betreiber: Bayerische Landeskraftwerke GmbH
Örtliche Betriebsführung: WWA Weiden
Inbetriebnahme: 1976
Turbine: Kaplanturbine (Voith)
Ausbaufallhöhe: 14,3 m
Ausbaudurchfluss: 6,8 m³/s
Generator: Synchrongenerator (LS),
direkt gekuppelt
Installierte Leistung: 1.300 KW
Mittlere Jahresarbeit: 3,0 Mio. kWh

Daten des Speichers

Allgemein Staubecken mit Geschiebesperren Absperrbauwerk
Betreiber: WWA Weiden Gewässer: Schwarzach Höhe (über Talsohle): 25 m
Gemeinde: Neunburg v.W. Einzugsgebiet: 410 km² Kronenlänge: 130 m
Bezirk: Oberpfalz max. Stauvolumen: 21 Mio. m³
Inbetriebnahme: 1975 Seefläche (bei Dauerstauziel): 1 km²
Sperrentyp: Steindamm mit
Innendichtung
Nutzung: Hochwasserschutz, Niedrig-
wasseraufhöhung, Energieerzeugung, Freizeit

Mehr Informationen über den Eixendorfer Stausee finden Sie auf der Internetseite des Wasserwirtschaftamtes Weiden und den Seiten des Bayer. Staatsministeriums für Umwelt und Verbraucherschutz.

www.wwa-wen.bayern.de
www.stmuv.bayern.de
www.lfu.bayern.de

Standorte